Struktur

Wetterinstrumente

Diese Abteilung ist für das Funktionieren der Messstationen des KMI verantwortlich, die in ganz Belgien stehen und an denen verschiedene meteorologische Parameter gemessen werden, die für  Wettervorhersagen und klimatologische Forschungen genutzt werden. Diese Abteilung ist ebenso verantwortlich für die Messung des atmosphärischen Ozons und der UV-Strahlung  in Ukkel.

Die Hauptaktivitäten sind:

  • Wartung des synoptischen, hydrometeorologischen, klimatologischen und radiometrischen Messnetzes des KMI.
  • Schrittweise Automatisierung dieser Messungen.
  • Leiten eines Eichlabors, in den regelmässig die Sensoren, die in den verschiedenen Messnetzen verwendet werden, geeicht werden. In diesem Labor werden auch Eichungen für andere Institutionen durchgeführt.
  • Analyse neuer Messtechniken, die an den Messstationen verwendet werden können.

Ausser diesen allgemeinen Tätigkeiten führt diese Abteilung seit mehr als dreissig Jahren Messungen zur Dicke der Ozonschicht und zur vertikalen Verteilung des Ozons durch; erstere mithilfe von Dobson und Brewer Spektralfotometern und letztere mittels Ozonsonden.

Aus den Messungen der Spektralfotometer können auch Informationen über die UV-Strahlung nahe der Erdoberfläche und die optischen Eigenschaften von Aerosolen in der Atmosphäre abgeleitet werden.

All diese Messungen werden intensiv für die wissenschaftliche Forschung verwendet, vorzugsweise im internationalen Rahmen.

Kontaktpersonen

Dr. Hugo De Backer (NL), Leiter des Dienstes Wetterinstrumente
Tel.: 0032 (0)2/373 05 94
E-mail: Hugo.Debacker[at]meteo.be

Luis Gonzalez (FR), Verantwortlicher für die automatischen Wetterstationen
Tél.: 0032 (0)2/373 06 99
E-mail: Luis.Gonzalez[at]meteo.be

Hélène Dendoncker (FR), Industrieingenieur, Verantwortliche des Eichlabors
Tel. : 0032 (0)2/373 06 15
E-mail: Helene.Dendoncker[at]meteo.be

Top